Summer Jamboree 2012


In diesem Jahr fand unser Familientreffen von GermaNTRAK wieder am Niederrhein statt. Von Donnerstag den 7.6. bis Sonntag den 10.6.2012 trafen wir uns zu unserer diesjährigen "Summer Jamboree". In der kleinen Ortschaft "Auwel-Holt" bei Straelen konnten wir von der Katharinen Grundschule die Turnhalle nutzen und unsere Modellbahnanlagen aufbauen.

Da die Ortschaft nur 3 km von der Niederländischen Grenze entfernt ist, waren auch einige Modellbahnkollegen unseres befreundeten Modellbahnclub  der "PH & LF RailRoad Association" zu uns gestossen und erweiterten die große Ntrak-Anlage. Tjark brachte sein "Seattle Terminal 5" mit und erweiterte somit die Ntrak-Anlage. Wim und Susan brachten zusätzlich Ihre Schauanlage "Atlantc View" mit und stellten diese den Mitgliedern und Besuchern vor. Aber nicht nur aus den Niederlanden hatten wir Teilnehmer, auch ein Kollege aus der Schweiz machte sich auf dem Weg zu uns. Er hatte mit den Münchnern wohl die weiteste Anreise zu bewältigen.

Schon am Mittwoch reisten die ersten an und bezogen Ihre Quartiere. Da am Mittwochabend die Turnhalle nicht mehr genutzt wurde, konnten wir schon einen großen Teil der Module und Zubehörs ausladen. Somit konnten wir am Donnerstag direkt mit dem Aufbau der Anlagen anfangen. Gert war einer der Mitglieder, die sich in der Turnhalle auch als Nachtwache betätigte. Als wir morgens ankamen hatte er seine US H0-Anlage schon fast komplett aufgebaut. Neben seiner H0-Rangieranlage der "Violet Short Line" brachte er noch drei Ntrak Module mit. Man mag es kaum glauben aber all dies brachte er neben seinen persönlichen Sachen in seinen Renault Kangoo unter. Neben Gert waren auch schon Renate, Christine, Hans-Werner, Peter, Günter und Norbert am Mittwoch angereist. Günter und Norbert haben Ihr ganzes Ntrak-Modullager in den Anhänger verfrachten. Ich habe schon eine Woche früher die Ntrak-Module von Daniel und Axel in Duisburg abgeholt und bei mir zwischengelagert. So konnten wir am Donnerstagmorgen, verstärkt durch Simone, Daniel und Andreas, schon mehr als die hälfte der gesamten Ntrak-Anlage aufbauen.

Im laufe des Tages trafen dann auch die restlichen Mitglieder ein. Rund vierzig Module bauten wir in L-Form auf und erreichten damit eine Modullänge von über 50 Meter. Als reine Fahrstrecke für unsere Loks und Wagen brachten wir es auf über 200 Meter an Gleismaterial. Also reichlich Auslauf für unsere Maschinen. Betrieben wurde die Ntrak-Anlage wie üblich in Analog- und Digitalbetrieb. Während lange Züge ihre Runden drehten, wurde auf der Blue-Line Digital (DCC Lenz) rangiert. Gert seine H0-Rangieranlage wurde ebenfalls Digital betrieben. Neben meinen Ntrak-Modulen brachte ich noch ein paar Car-System Module mit, die ich schon mal aufbaute. Denn am Samstag veranstaltete das N-CAR-S Team noch einen Fahrtag für die Besucher.

Unser befreundeter Händler Helmut Marsilius brachte am Donnerstag auch schon seine ersten Sachen zum Aufbau mit. Am Donnerstag hielten wir auch unsere Jahreshauptversammlung ab. Neben den Neuwahlen des Vorstandes wurden auch andere Themen abgearbeitet. Damit wir auch unseren Hunger stillen konnten, gab es Tagsüber Würstchen mit Brötchen. Am Abend zur JHV hatten wir uns Pizza, Döner und andere leckereien bestellt.

Bis Freitagmorgen mussten wir unsere bis dahin aufgebauten Anlagen Fahrbereit und auch optisch fertig aufgebaut haben. Denn um 9:30 Uhr kündigte sich die erste Schulklasse der Grundschule für eine Besichtigung an. Die als "Schulprojekt" deklarierte Umsetzung sah vor das alle vier Klassen der Katharinen Grundschule am Vormittag unsere Anlagen besuchten und Informationen zu den Anlagen und Vorbildern erklärt bekamen. Gert und Christof standen als Dozenten bereit und führten die Kids durchs Amiland. Am Freitagmorgen kamen auch noch Walter und Michael Byvelds mit Ihrer Rautenhaus Vorführanlage, die Sie mit allen möglichen Komponenten aufgebaut haben. Viele Interessante Gespräche und Vorführungen wurden an dieser Anlage durchgeführt. Schön zu sehen war, wie einfach die Kids mit dem Thema Digital zurechtkamen. Mittags gab es nur eine kleine Brotzeit, weil wir uns Abend einen Platz im Landgasthaus "Zum Paradies" gesichert hatten. Zur Mittagszeit trafen auch Susan und Wim mit Ihrer Anlage "Atlantic View" ein. Mit gezielten Handgriffen bauten Sie Ihre Digitalbetriebene Schauanlage auf. Am Abend ging es dann zum Essen ins Paradies. Während das Essen ala Cart zubereitet wurde, hat uns Karl Steegmann das Thema "Versicherung und Verein" näher gebracht und auf bestimmte Umstände hingewiesen.

Nach dem Essen ging es wieder zur Turnhalle um weiter zu spielen und sich mit dem "ModellbauTeam Rhein-Mass" auszutauschen. Der MBT hat im Lehrerhaus seinen Vereinssitz mit Bastelraum, wo sie an der Geldernsche Kreisbahn arbeiten. Wie vorher miteinander abgesprochen konnten die Mitglieder des MBT und GermaNTRAK untereinander Ihr Anlagen und Informationen austauschen.

Am Samstag kamen noch einige Leute vom N-CAR-S Team mit zusätzlichen Car-System Modulen und es wurde eine Fahrstrecke von rund 28 Meter für die Straßenfahrzeuge von Faller und deren Umbauten zusammen gefügt.
Zum Mittag gab es eine feurige Chilisuppe mit Brötchen. Davon hatten wir reichlich, so das diese noch am Abend neben den bestellten Essen und am Sonntag vernascht werden konnte.
Für den Sonntag wurde auf dem Schulhof das Pfarrfest von Auwel-Holt durchgeführt. Dazu wurden Getränkewagen, Grill- und Kuchentheke, sowie einige Kinderspiele aufgebaut. Neben Hüpfburg und diversen anderen Spielen gab es auch ein Ferkelrennen. Die Besucher des Pfarrfestes konnten sich in der Turnhalle auch unsere Anlagen anschauen. Um 15:00 Uhr fingen wir an unsere Anlagen abzubauen. Eigentlich recht spät für uns, aber wegen dem Pfarrfest mit dem Teilnehmern so abgesprochen. Nach und nach wurden die Autos und Anhänger beladen. Die meisten machten sich auch gleich auf die lange Heimreise. Gert, Günter, Axel, Daniel, Norbert und Ich machten die Turnhalle noch Übergabe fertig. Dann fuhren auch Daniel und Axel heim. Die letzten vier gingen dann noch "Zum Lünebörger" einen Absacker trinken und eine Kleinigkeit Essen. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung und die nächste Summer Jamboree kommt bestimmt.

Soweit von mir, Markus

PS: Hier gibt es weitere Bilder, Videos und Berichte unserer Summer Jamboree 2012:

Bilder auf der GermaNTRAK-Seite

Bilder auf PICASA

Im Bilderalbum von Tjark (1)

Im Bilderalbum von Tjark (2)

Im Bilderalbum von Tjark (3)

Video von der VSL

Video von N-CAR-S

Video von Ntrak

News von Gert

Newsbrief der PH & LF (Seite 7)

Auf der Spassbahnerseite

MBT