Hallo liebe Modelleisenbahnfreunde,

am 18.11 bis 21.11.2010 fand die 5. European N-Scale Convention in Stuttgart statt.
Eine ordentliche Abordnung unseres Vereines nahm auch heuer wieder teil. Das neue war die Vorstellung der T-TRAK Modulidee. Zu diesem Zweck habe ich meine Module weitervervollständigt und weitere neue gebaut. Schon am ersten Tag war das Layout von Familien umlagert. Am Donnerstag und Freitag hatte ich Verstärkung von Rainer Kurth aus der Schweiz. Rainer baut schon seit vielen Jahren T-TRAK Module und hat auch drei davon zur Convention mitgebracht. Am Sammstag hatte die Convention dann Besuch von Herrn Hiroshi Kato. Er schaute bei allen Modulanlagen vorbei natürlich auch bei der T-TRAK Vorstellung. Harr Kato ließ sich von mir erklären wie ich diese BauIdee dem Publikum nahe bringe und machte viele Fotos. Natürlich hatte ich von senem Besuch gewußt und zu diesem Zeitpunkt eine besondere KATO F3 AB Unit in KATO Sonderlackierung vor einem kleinen Boxcarzug gespannt. Herr Kato fragte mich auch nach der Lock. Mir war nur bekannt das sie eine Sonderserie in geringer Auflage war, Herr Kato erklärte mir dann das es eine besodere Kleinserie von ihm persöhnlich war, mir blieb der Atem weg, da war ich baffffff.

Schon am Donnerstag morgen als eine kleine Kindergruppe „Die kleinen Strolche Stuttgart“ vorbeischauten war klar nicht nur die tiefen Tische sondern auch die handlichen Modulmaße lockten zu·genauerem Hinsehen an. Viele Familien hielten inne und hörten zum Teil sehr interessiert meinen Erklärungen zu. Dies wurde auch von anderen GT-lern bemerkt hatte ich doch immer wieder nette Gespräche mit den Müttern…. Frauen (ja, sind sie doch manchmal auch Partner von stunden/Tage/jahre-lang bastelnden Modelleisenbahnern) waren gute Zuhörer.

T-TRAK sind auch kleine Module überschaubar und zeitlich einschätzbar.
· .
Aber nicht nur Besuchern gefiel T-TRAK, auch Peter unser "Big Boss" der Hauptorganisator der Convention hatte die Modulidee bemerkt und übernahm prompt meinen insgeheimen Traum: „Ein Modul von jedem Verein der teilnimmt mit landestypischer Ausgestaltung nach T-TRAK Norm für nächstes Jahr…“ Er initiierte alle Clubs, die nächstes Jahr wieder teilnehmen wollen, ein T-TRAK Modul mit einer landestypischen Szenerie herzustellen. Diese Module werden nächste Jahr dann in einem separaten Layout vorgestellt. Das Layout wird von uns organisiert. Günter fühlte sich sofort zuständig und sprang auf den Zug auf (hoffentlich kommt auch ein Modul…) und organisiert diese Sache nun mit!
· .
Ich persönlich freue mich sehr das die T-TRAK Modulidee so großen Anklang gefunden hat. Ich freue mich auf das kommende Jahr und hoffe das dieser Funke der nun in Stuttgart übergesprungen ist nicht verglüht. International habe ich den T-TRAKern von Stuttgart schon berichtet unter der Überschrift „it has all cliced into place“ was soviel bedeutet wie „der Knoten ist geplatzt“ und ich wurde schon angefragt für einen Bericht in online Modeleisenbahnmagazinen, ja auch für den NTRAK Newsletter…

Besonders freue ich mich über den netten E-Mail Kontakt zu Lee Monaco Fitzgerald, Lee hat voe über zehn jahren diese Modulidee und den Namen erfunden.

Bernhard Roll