Summer Jamboree 2010

Wie jedes Jahr freuten sich die Mitglieder von GermaNTRAK auf IHR Familientreffen samt Kind und Kegel. Unser Jahrestreffen hielten wir vom 3.6.2010 bis 6.6.2010 in der Gemeindehalle von Ehekirchen ab. Rund 80 km vor den Toren von München trafen die ersten Mitglieder am Donnerstag schon frühzeitig ein. Außer Gert, der war wie immer schon sehr früh zugegen. Er reiste schon einige Tage vorher an und machte die Gegend unsicher. Die letzten Modellbahnmodule mit deren Besitzern und Familie kamen am Nachmittag an. Mit Freunden, Mitgliedern und Familienangehörigen kamen rund 40 Personen zu unserem Jahrestreffen und spielten mit uns das ganze lange Wochenende. Sogar ein Neumitglied konnten wir auf der Jamboree begrüßen. Er hatte dort seine „Bewerbungsunterlagen“ abgegeben und Thorsten hat Ihn gleich in der Mitgliederliste eingetragen. Auf diesem Weg Herzlich willkommen Christian.

Anklicken für Vergrößerung

Noch am ersten Tag wurde die große NTRAK-Anlage fahrbereit aufgestellt. Neben der 3-spurigen NTRAK-Anlage von 19,52 x 8,54 Meter und einer Gesamtfahrstrecke von über 220 Meter gab es auch eine US H0-Anlage zu bestaunen. Gert Weinmann und Frank Schmidt brachten Ihre Rangiermodule mit und machten dort reichlich Betrieb. Auf rund 14 Modulen, die in einer Rundanlage mit Stichstrecke aufgebaut wurde, zeigten Sie wie man mit den Aufgabenkarten und den Güterwagen Rangierspiele durchführt. Bernhard Roll bracht neben seinen NTRAK-Modulen zusätzlich noch seine neuen T-TRAK Module mit. Mit 17, teils noch im Rohbau befindlichen Kleinmodulen wurde das neue platzoptimierte System vorgeführt. Während unseres Zusammentreffens wurde an den Modulen weitergearbeitet und den Interessierten gezeigt wie man solche T-TRAK Module aufbaut und Landschaftlich gestalten kann. Außerdem wurde erklärt woher dieses T-TRAK System kommt und wie es für die US-Modellbahn adaptiert wurde.

Zwischendurch wurde natürlich immer für das leibliche Wohl gesorgt. Da zu der Gemeindehalle auch eine kleine Küche gehört, konnte man zu unserem gegrillten Mittagstisch immer frische Salate machen. Der große Gas-Grill und Norberts Brutzelkünste ließen einen das Wasser im Munde zusammen laufen. Nachmittags gab es reichlich Kuchen die von unseren Müttern und Ehefrauen gebacken wurde. Was diesmal fehlte war der berühmte Käsekuchen von Gert. Abends ging es entweder zum „Italiener“ oder in die „Gut Bürgerliche“ Küche zum gemeinsamen Abendschmaus. Doch damit war der Tag noch nicht vorbei. Meistens ging es nach dem Essen noch mal auf eine Runde Modellbahnspielen. Oft waren die Letzten erst gegen 24:00 Uhr im Hotel.

Zu Spielen hatten auch die Kinder reichlich. Neben einigen Sportgeräten aus der Gemeindehalle (Kletterwand, Sportmatratze) gab es eine große Rasenfläche für viele Freiluftspiele. Zusätzlich wurde auch eine Carrera-Autorennbahn von 4 x 2 Meter aufgebaut. Natürlich konnten die Kids auch mit der Modellbahn spielen. Einige versuchten sich auch an den HO-Rangierspielen zu beteiligen. Auf der NTRAK-Anlage war natürlich der Kamerazug von den Kindern besonders beliebt. Durften Sie die Fahrt doch gleichzeitig auf einer großen Leinwand beobachten, die mittels Beamer live übertragen wurde. Zum Einsatz kam auch eine Minikamera im Feuerzeug-Design. Damit wurden ebenfalls Lokführerstandmitfahrten aufgezeichnet, die man dann auf PC- oder Laptop überspielen konnte. Gefahren wurde auf den Modellbahnanlagen Analog und Digital. Auf der H0-Anlage und auf der Blue-Line der NTRAK-Anlage kamen DCC Komponenten von Lenz und Digitrax zum Einsatz. Für die langen Züge, bis 110 Güterwagen und den T-TRAK Modulen wurden die Analogen Trafos bzw. Fernbedienungen von Aristo eingesetzt.

Unser Gastdozent Simon Ginsburg von der „NTRAK Swiss Division“ hielt ein Kurzseminar über Digitrax, DCC und Lenz. Er zeigte dabei Hardware-Komponenten und führte mit seinem Equipment vor wie man Decoder richtig einstellt und Fehler vermeidet bzw. findet und beseitigt. Ein weiteres Seminar wurde von Gert Weinmann durchgeführt. Das Thema „Decals und wie bringt man diese richtig auf“. Im Vorfeld wurde von Bernhard Roll zu unserem 10-Jährigen Bestehen einige Decals in Auftrag gegeben. Diese konnten während des Seminars unter Anleitung auf diverse Güterwagen, Auflieger oder Container aufgebracht werden. Am Freitag wurde auch unsere Jahreshauptversammlung abgehalten. Der alte Vorstand wurde auch als neuer Vorstand gewählt. Also müssen die Mitglieder ja zufrieden sein.

Den Samstag hatten wir als öffentlichen Fahrtag wegen unseres 10-Jährigen deklariert. Hatten im Vorfeld aber keine große Werbung dafür vorgesehen. Aber wie bei allen anderen Jahrestreffen waren Freunde, Nachbarn und Interessierte gerne gesehen und einige hatten sich auch zu uns verirrt. Am Sonntagvormittag wurde noch mit der Modellbahn gespielt. Nach dem Mittagessen ging es dann langsam los und die Module wurden abgebaut. Gemeinsam wurde die Halle wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzt. Die meisten machten sich dann auf dem Weg nach Hause. Jetzt heißt es erst mal entspannen und auf das nächste Event warten. Also bis zum nächsten Jahrestreffen von GermaNTRAK im Jahr 2011.

Euer Markus